Linie18 4160gemeinsamer Pressebericht von CDU und GRÜNEN vom 15.03.2019

Auf Nachfrage bei der für den Gleisausbau der Linie 18 in Brühl zuständigen HGK zum Stand der Fehlerbehebung bei der neuen Sicherungstechnik, ist Johannes Bortlisz-Dickhoff, Fraktionsvorsitzender der Brühler GRÜNEN, mitgeteilt worden, dass die Softwareprobleme der Firma Siemens zwischenzeitlich behoben wurden.

Damit steht sicherungstechnisch der Aufnahme des 10 Minuten Taktes auf der Linie 18 ab und bis Schwadorf noch vor Ostern nichts mehr entgegen. Ob die für den Betrieb der Stadtbahn zuständige KVB jetzt unmittelbar den 10 Minuten Takt aufnimmt, bleibt abzuwarten.

„Die von den Fraktionen CDU und GRÜNEN geforderten Taktverdichtungen bis Schwadorf könnten jetzt bis Ostern umgesetzt werden. Unser Ziel, alle Brühler Stadtteile verkehrstechnisch gleich zu behandeln, wäre damit erreicht. Wir freuen uns, dass die Bürgerinnen und Bürger an den Haltestellen Brühl-Süd, Brühl-Badorf und Brühl-Schwadorf bald die Fahrplanverbesserungen nutzen können. Tatsächliche Hinderungsgründe gibt es nicht mehr“, so die einhellige Meinung der Fraktionsvorsitzenden Holger Köllejan (CDU) und Johannes Bortlisz-Dickhoff (GRÜNE).

feuerwehr bruehlFür die Sicherheit unserer Stadt auch im Hinblick auf den Brandschutz ist eine bestmögliche, ideale und wirtschaftliche Lösung zu finden. Zu dieser Forderung steht die CDU Brühl. Hierzu gehört die Verantwortung gegenüber allen Bürgerinnen und Bürgern, gegenüber ansässigen Unternehmen, aber auch gegenüber Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der hauptamtlichen und freiwilligen Feuerwehr den aktuellen Vorgaben gerecht zu werden.

Die notwendigen Maßnahmen werden für die jeweilige Gemeinde in einem Brandschutzbedarfsplan geregelt. Das Thema Brandschutzbedarfsplan und neue Feuerwache beschäftigt Stadt und Politik nun schon eine ganze Reihe von Jahren. Letztmalige wurde der Brandschutzbedarfsplan für Brühl im Dezember 2015 beschlossen. Zwischenzeitlich sind auf der Basis vertiefter Erkenntnisse vom Ministerium für „Inneres und Kommunales NRW“ neu Richtlinien und Empfehlungen ergangen. Die nunmehr vorgelegte Fortschreibung und Aktualisierung erhält die volle Unterstützung der Ratsmehrheit von CDU und GRÜNEN. Ein besonderer Dank gilt hierbei dem Leiter der Brühler Feuerwehr und seines Führungsteams für ihre Unterstützung, denn neben dem Tagesgeschäft und weiterer organisatorischer Aufgaben sind solche zusätzliche Unterstützungen absolut anerkennenswert. 

Weiterlesen ...

Baustelle 181019 APressebericht CDU/GRÜNE vom 09.07.2019 Gestiegene Straßenbaukosten sorgen in der Bürgerschaft zunehmend für Unmut und verursachen immer größere Probleme, die geforderten Beiträge zu bezahlen. Besonders schwierig wird es vielfach für Bürgerinnen und Bürger, die im Ruhestand oder gar verwitwet sind. Dies trifft gleichermaßen oft auch auf junge Familien zu, die im Zuge eines Generationenwechsels ein entsprechendes Eigenheim übernommen haben. Bei allen Problemen, die die Finanzierung von Straßenbaubeiträgen in der Anliegerschaft mit sich bringen, darf das Verursacherprinzip jedoch nicht gänzlich außer Acht gelassen werden.

„Es ist einfach zu sagen, dass die Anlieger sich nicht mehr an den Straßenbaubeiträgen beteiligen sollen, wie es von SPD und Linken gefordert wird, ohne zu sagen, wer denn bitte dann die fehlenden Beträge ausgleichen soll. Eine Gegenfinanzierung könnte doch nur über eine Erhöhung anderweitiger Steuern zu Lasten der Allgemeinheit erfolgen. Ist das gerecht?“, so Holger Köllejan, Fraktionsvorsitzender der CDU Brühl.

Weiterlesen ...

         Baumsamen Besuch 2019

Zur Besichtigung der Baumsamen-Plantage im Brühler Westen hatten CDA und Senioren Union Brühl eingeladen. Der Vorsitzender der CDA Brühl Ralf Weidenbach konnte eine stattliche Zahl Interessenten begrüßen sowie den ehemaligen Förster Josef Marx, unter dessen Leitung die Plantage in den 70er Jahren angelegt und betrieben wurde.

Weiterlesen ...

bersicht priorisierte RadroutenPressebericht CDU/GRÜNE vom 21.06.2019 Im Ausschuss für Verkehr und Mobilität (AfVM) vom Juni 2019 hat die Koalition von CDU und GRÜNEN mit Zustimmung der FDP den Antrag „Priorisierung Radmasterplan“ beschlossen. Dabei wurden weitreichende Maßnahmen zur Verbesserung des Brühler Radwegenetzes verabschiedet. Der Antrag sieht konkrete Vorschläge zur unmittelbaren Umsetzung vor, so dass die vorhandenen Kapazitäten der Verwaltung zielgerichtet für die Umsetzung dieser Massnahmen eingesetzt werden können. Ohne ein eigenes Konzept vorzulegen, stimmte die SPD jedoch gegen den Antrag und einer zügigen Einleitung von erforderlichen Maßnahmen zur Verbesserung des Brühler Radwegenetzes.

In einem ersten Statement begrüßte die Verwaltung die umfangreichen, kreativen und zielführenden Vorschläge aus dem Antrag „Priorisierung Radmasterplan“. Sie versprach, eine zeitnahe Umsetzung von schnell zu verwirklichenden Maßnahmen, sowie zügig in die erforderlichen Planungen bzw. Verhandlungen mit den übrigen Lastenträgern wie Kreis und Straßen-NRW einzutreten.

Der „Priorisierung Radmasterplan“ war auf Antrag von CDU und GRÜNEN die Erstellung eines Radmasterplan für Brühl vorausgegangen. Auf 180 Seiten wurden wesentliche Schwachpunkte und erforderliche Verbesserungen vom Planungsbüro Südstadt mit Sitz in Köln aufgelistet.

Weiterlesen ...

Grundsatzpr2019 06 1780 350k
Die CDU Deutschlands ist im Prozess sich ein neues Grundsatzprogramm zu geben, bei dem alle Stadt- und Ortsverbände aufgerufen sind sich zu beteiligen.

Weiterlesen ...

Pohl Frank20181212
Am 22.05.2019 wurde Frank Pohl einstimmig zum stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden der CDU Brühl gewählt. Im Fraktionsvorstand wird Holger Köllejan nunmehr von Pia Regh, Franz-Josef Gerharz, Frank Pohl und Peter Kirf unterstützt. „Ich freue mich, dass ich Frank Pohl als stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden und Verstärkung für die Arbeit im Fraktionsvorstand gewinnen konnte. Er ist mit seiner Vita eine wertvolle Ergänzung unseres Vorstandteams. Ein Schwerpunkt seiner künftigen Arbeit im Fraktionsvorstand wird sich u.a. mit der weiteren Entwicklung unserer Innenstadt befassen“, so Holger Köllejan, Fraktionsvorsitzender der CDU Brühl.

Der Brühler Kaufmann Frank Pohl setzt sich als stellvertretender Vorsitzender der Werbe- und Parkgemeinschaft Brühl e.V. und als Vorsitzender der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Brühl vor 1442 e.V. für Brühler Belange und das Brühler Brauchtum ein. Darüberhinaus vertritt er im IHK-Wirtschaftsgremium Brühler Interessen und erarbeitet mit Unterstützung des Gremuims Vorschläge, um aktuelle Probleme zu lösen. Frank Pohl bringt viele Erfahrungen in der Vorstandsarbeit mit. Seit Sommer 2018 ist Pohl Mitglied des Rates der Stadt Brühl und im Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung tätig. Bereits seit 2015 wurde er als sachkundiger Bürger in die Fraktionsarbeit eingebunden.

Sauberkeit 1487 AZwei Themen mit einer hohen Korrelation wie die Teilnehmer der Informationsveranstaltung vom 07.05.19 im BTV-Sportzentrum zum Vortrag „Masterplan Sauberkeit und Sicherheit“ erfahren durften. Dr. Christos Katzidis MdL und Mitglied des Innenausschusses NRW berichtete auf Einladung der CDU Brühl den interessierten Bürgerinnen und Bürger über die vielfältigen Aktivitäten, die ein solcher Masterplan beinhaltet.

Entscheidend ist es, dass das Bewusstsein in der Bevölkerung geweckt und vorhanden ist. Jeder hat einen Anspruch darauf, sich sicher zu fühlen. Dies ist jedoch nicht – wie allgemein angenommen wird – die alleinige Sache der Polizei. Überwiegend ist es eine Aufgabe der Kommunen mit einer aktiven Beteiligung aus der Bürgerschaft. Auch ein Bestandteil eines solchen Masterplans ist es, ein positives Signal auszusenden. Man muss Visionen aufzeichnen, will man etwas verändern: „Brühl ist die sauberste und sicherste Stadt im Rhein-Erftkreis!“.

Weiterlesen ...

 

Kinderspielplatz 2839Gemeinsame Presseerklärung von CDU und GRÜNEN vom 17.03. 2019

Im Zuge der Haushaltsberatungen hatten CDU und ihr Koalitionspartner die GRÜNEN beantragt und beschlossen, das bisherige jährliche Budget in Höhe von 80 TEU auf 150 TEU zu erhöhen. Im Jugendhilfeausschuss März 2019 konnten dadurch wichtige und notwendige Sanierungsmaßnahmen vorzeitig beschlossen werden.

Der Spiel- und Bolzplatz an der Frechener Str. in Vochem kann so schon in 2019 komplett neu gestaltet werden. „Die schiefe Bahn“ mit einem Höhenunterschied von 1,2 Metern zwischen den Toren gehört danach der Vergangenheit an. Ebenso profitiert von der Überplanung des Areals der benachbarte Kinderspielplatz.

Weiterlesen ...

Barabaraschule20190508 120004 545kgemeinsamer Pressebericht vom 08.05.2019 Die Raumerweiterung für die Übermittagsbetreuung an der Barbara Schule ist nach den Vorschlägen des Fördervereins in Form eines Massivbaus durchzuführen. Diese Auffassung teilen die Fraktionen von CDU und Grünen gerne. Sie bietet wesentlich mehr Substanz und läßt auch perspektivisch viel mehr Möglichkeiten zu. Aus diesem Grunde hat die Koalition in der Ratssitzung vom 06.05.2019 „Nägel mit Köpfen“ gemacht und die sofortige Planung und Umsetzung eines Anbaues beantragt. Mit Bürgermeister und Verwaltung wurde unmittelbar in der Sitzung der sofortige Einstieg in das Planungsverfahren vereinbart. Bei der Planung der Maßnahme sind dabei die Vorschläge des Fördervereins entsprechend einzubeziehen.

Weiterlesen ...

 

Linie18 4160gemeinsamer Pressebericht von CDU und GRÜNEN vom 15.03.2019

Auf Nachfrage bei der für den Gleisausbau der Linie 18 in Brühl zuständigen HGK zum Stand der Fehlerbehebung bei der neuen Sicherungstechnik, ist Johannes Bortlisz-Dickhoff, Fraktionsvorsitzender der Brühler GRÜNEN, mitgeteilt worden, dass die Softwareprobleme der Firma Siemens zwischenzeitlich behoben wurden.

Damit steht sicherungstechnisch der Aufnahme des 10 Minuten Taktes auf der Linie 18 ab und bis Schwadorf noch vor Ostern nichts mehr entgegen. Ob die für den Betrieb der Stadtbahn zuständige KVB jetzt unmittelbar den 10 Minuten Takt aufnimmt, bleibt abzuwarten.

„Die von den Fraktionen CDU und GRÜNEN geforderten Taktverdichtungen bis Schwadorf könnten jetzt bis Ostern umgesetzt werden. Unser Ziel, alle Brühler Stadtteile verkehrstechnisch gleich zu behandeln, wäre damit erreicht. Wir freuen uns, dass die Bürgerinnen und Bürger an den Haltestellen Brühl-Süd, Brühl-Badorf und Brühl-Schwadorf bald die Fahrplanverbesserungen nutzen können. Tatsächliche Hinderungsgründe gibt es nicht mehr“, so die einhellige Meinung der Fraktionsvorsitzenden Holger Köllejan (CDU) und Johannes Bortlisz-Dickhoff (GRÜNE).

Karlsbad 5615
"Die Förderung des Sports ist für die Brühler CDU schon immer ein besonderes Anliegen. Mit Verabschiedung des Haushaltes 2019 sind gerade von der Brühler CDU/GRÜNEN-Koalition wichtige Förderungen für den Sport auf den Weg gebracht worden, so z.B. eine Sportförderung für unsere Jugend durch Erhöhung des Pro-Kopf-Betrags für Vereinsjugendliche oder ein Tag des Sports. Die bewilligte Förderung durch das Land im Rahmen des Förderprogramms  „Sportplatz Kommune – Kinder- und Jugendsport fördern in NRW“ ist eine willkommende Ergänzung durch die CDU-geführte Landesregierung in NRW", so Holger Köllejan, Fraktionsvorsitzender der CDU Brühl.

Gemeinsamer Pressebericht von Gegor Golland, MdL und Frank Rock, MdL vom 11.02.2019
Anfang des Jahres 2019 startete wieder ein neues Landesprojekt im Bereich Sport: Mit dem Förderprogramm „Sportplatz Kommune – Kinder- und Jugendsport fördern in NRW“ soll von 2019 bis 2022 der Kinder- und Jugendsport vor Ort in Kitas, Schulen und Sportvereinen ausgebaut und weiterentwickelt werden. Unter den ersten 54 Kommunen, die finanziell gefördert werden, sind auch die Städte Hürth und Brühl im Rhein-Erft-Kreis. Dazu erklären die CDU-Landtagsabgeordneten Frank Rock und Gregor Golland:

Weiterlesen ...

20140506 1437511„Wir freuen uns, dass die Konzepte in unseren Wahlkreisen die Jury überzeugen konnten.“, so die CDU-Landtagsabgeordneten Gregor Golland und Frank Rock in einer gemeinsamen Presseerklärung vom 05.02.2019.

Die Städte Hürth, Brühl und Wesseling gehören zu einer der Modellregionen, die es beim landesweiten Wettbewerb für Wasserstoffmobilität in die nächste Runde geschafft haben. Um den Ausbau klimaschonender Wasserstofftechnologie zu fördern, hatte das NRW-Wirtschaftsministerium den Wettbewerb „Modellkommune/-region Wasserstoffmobilität NRW“ ausgeschrieben. Drei Regionen haben die Jury mit ihren Konzepten überzeugt. Sie erhalten nun insgesamt über 1 Millionen Euro, um ihre Projekte weiter zu entwickeln.

Weiterlesen ...

 

MargaretaS20190118 4616Ai
60 Teilnehmer kamen auf Einladung vom Team margaretaS und der Brühler Frauen Union ins Begegnungszentrum von St. Margareta in Brühl. Das Thema: „Zukunft Europas“. Axel Voss, Mitglied des Europaparlaments, referierte mit vielen praktischen Beispielen über die aktuellen Probleme, die Europa bewegen.

Foto: Sarah Herpertz; von links: Eva Maria Reiwer, Axel Voss, Elke Kamphausen

Mit einer Krippenführung in St. Margareta wurde die Veranstaltung durch Pfarrer Thull eröffnet. „In seinem Vortrag verband Pfarrer Thull eindrucksvoll die Entwicklung der Krippe mit den Einflüssen der feministischen Theologie – ermöglichte so dem Auditorium einen Betrachtungswinkel von den Anfängen bis in die heutige Zeit“, so Elke Kamphausen, Vorsitzende der Brühler Frauen Union. Die Teilnehmer haben diese Möglichkeit als sehr bereichernd aufgenommen und dankten Pfarrer Thull herzlich.

In Ihrer Begrüßung wies Elke Kamphausen auf 70 Jahre Frieden als Errungenschaft in Europa hin. Mit dem aktuellen Motto der katholischen Kirche: „Suche Frieden und jage ihm nach!“ forderte sie auf, in den Bemühungen, um den Frieden in Europa nicht nachzulassen. Die größte Gefahr für Frieden und Demokratie liegt für das Mitglied des Europaparlaments, Axel Voss, darin, dass viele Menschen die Errungenschaften unserer freiheitlichen Ordnung als selbstverständlich betrachten.

Weiterlesen ...

 

NJ2019 Ehrung DSC03256 A verb

Fast 200 geladene Gäste aus Politik, Unternehmen, Vereinen, Institutionen und der Brühler Bürgerschaft kamen trotz widrigen Wetters in den von Floristikmeister Marcel Schmitz wieder exklusiv dekorierten LopLop-Garten des Max-Ernst-Gymnasiums. Für die musikalische Gestaltung des Abends sorgte die Gruppe „Sharp Eight “, junge Musiker der Brühler Kunst- und Musikschule unter der Leitung von Elmar Frey.NJ2019 Musik 03207A

 

Die Parteivorsitzende Eva Maria Reiwer, begrüßte stellvertretend u.a. als Gäste: den Europaabgeordneten Axel Voss, Gregor Golland Mitglied des Landtages, unseren Landrat und Ehrenvorsitzenden Michael Kreuzberg zusammen mit seiner Gattin, das CDU Ehrenmitglied Ellen Thoben-Kreuzberg, den Kreisdirektor Michel Vogel, die Repräsentanten der Nachbarkommunen und als Vertreter der Stadt Brühl, den Bürgermeister Dieter Freytag, unseren 1. stv. Bürgermeister Wolfgang Poschmann sowie die Dezernenten Andreas Brandt, Gerd Schiffer und Stephanie Burkhardt. Ein besonderer Dank galt Herrn Berthold Phiesel, der als Rektor des Max-Ernst-Gymnysiums es der CDU Brühl für viele Jahre ermöglicht hat, in diesem schönen Ambiente den Neujahrsempfang durchzuführen.

Weiterlesen ...

HH2019 Deckblatt Die Rede des Fraktionsvorsitzenden zum Nachlesen.

Erstmals seit 2006 haben wir einer vom Bürgermeister vorgeschlagenen Erhöhung des Gewerbesteuersatzes von 430 auf 460 Prozent zugestimmt; jedoch eine Erhöhung auf 480 bzw. 495 (SPD bzw. Linke-Piraten) abgelehnt. „Man kann sich einer Erhöhung nicht immer verschließen, gilt es politische Spielräume zu erhalten. Auch zählt Brühl mit einem Hebesatz von 460 Prozent nach wie vor im Vergleich mit den Kommunen im Rhein-Erftkreis und den benachbarten Metropolen Köln und Bonn zur Kommune mit dem günstigsten Hebesatz in der Region“, so Köllejan, Fraktionsvorsitzender der CDU Brühl.

Zusammen mit unserem Koalitionspartner, den GRÜNEN, haben wir im Haushalt 2019 das Ziel verfolgt, Brühl als die attraktive Stadt in der Region Köln/Bonn zu erhalten und zukunftsfähig zu gestalten. So stellt sich die Koalition u.a. der Anforderung zur Weiterentwicklung der Innenstadt einschließlich der Realisierung des Rathaus Anbaus.

Ein wichtiges Thema ist die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum ohne die Stadtstruktur zu gefährden. Der städtischen Wohnungsbaugesellschaft GEBAUSIE kommt hier eine wichtige Schlüsselrolle zu. Es kommt jedoch nicht nur auf die Sanierung und den Neubau von Wohnungen an, sondern es ist eine generationsübergreifende Betrachtung notwendiger Schritte erforderlich, so z.B. die räumliche Zusammenführung von Kitas und Seniorenwohnen oder die Kombination der Projekte „Besitz- und Bespielbare Stadt“. In diesem Zusammenhang haben wir auch beschlossen, das „Leben im Quartier im Alter und mit Einschränkungen“ konzeptionell anzugehen. Es kommt jedoch nicht nur auf die Sanierung und den Neubau von Wohnungen an, sondern es ist eine generationsübergreifende Betrachtung notwendiger Schritte erforderlich, so z.B. die räumliche Zusammenführung von Kitas und Seniorenwohnen oder die Kombination der Projekte „Besitz- und Bespielbare Stadt“.

Weiterlesen ...

Pohl Frank20181212Dr. Wolfgang Kollenberg konnte sein Ratsmandat aus beruflichen Gründen leider nicht mehr aufrechterhalten und legte Ende Oktober sein Amt nieder. Nachrücker in der Brühler CDU Fraktion ist Frank Pohl. In der Ratssitzung vom 17. Dez. 2018 erfolgt seine Einführung und Verpflichtung in den Rat der Stadt Brühl.

Frank Pohl, 1971 in Brühl geboren und selbständiger Kaufmann, setzt sich als stellvertretender Vorsitzender der Werbe- und Parkgemeinschaft Brühl e.V. und als Vorsitzender der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Brühl vor 1442 e.V. für Brühler Belange und das Brühler Brauchtum ein. Für Frank Pohl ist die Arbeit in der Fraktion nicht fremd. Bereits seit 2015 wird er in die Fraktionsarbeit als sachkundiger Bürger im Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung eingebunden und führt diese jetzt als Ratsmitglied weiter.

Den Vorsitz im Planungsausschuss übernimmt Franz-Josef Gerharz. Er ist stellvertretender Fraktionsvorsitzender mit langjährigen Erfahrungen in der Ausschuss- und Ratsarbeit. Für die bisherige Position von Frank Pohl als sachkundiger Bürger im Ausschuss für Planung und Stadtentwicklung konnte die Fraktion André Hess gewinnen. Er bringt als Verwaltungsfachmann und ehemaliger Mitarbeiter im Bauamt der Stadt Brühl den entsprechenden fachlichen Input mit.

Dr. Wolfgang Kollenberg hatte 2014 seinen Wahlkreis in Brühl-Ost für die CDU direkt gewonnen. Die Fraktion dankt ihm für sein Engagement im Rat, als Vorsitzender des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung und die vielen konstruktiven Beiträge, die er als stellvertretender Fraktionsvorsitzender in die Brühler CDU Fraktion einbrachte.

Rathaus20181129 162319Mit Beschluss der Leistungsphase III wird ein Modell umgesetzt, das als Siegerentwurf vom Preisgericht ausgewählt wurde. Es sieht einen Bau mit 4 Etagen vor, der eine komfortable Barrierefreiheit gegenüber dem Altbau durch Verzicht auf eine 5. Etage vorsieht. In den letzten Wochen und Monaten sind mit den Planungsverantwortlichen, der Verwaltung und der Politik Kompromisse erarbeitet worden. Nun gilt es, den Neubau in angemessener Weise zu realisieren.

Mit der Freigabe der Leistungsphase III (Baugenehmigung und Ausschreibungen) im Hauptausschuss am 26.11.18 haben die Fraktionen CDU und GRÜNEN den Weg für die nächste wichtige Bauphase freigegeben.

Weiterlesen ...

Vorstand2018 2020 03166 Ak

   Am 23.11.18 fand in der Schützenhalle der St. Sebastianus Schützenbruderschaft 1442 e.V. mit über 80 Mitgliedern die Neuwahl des Vorstandes des CDU Stadtverbandes Brühl statt. Darüber hinaus gab es diesmal auch einen nicht alltäglichen Tagesordnungspunkt: Die Ehrung und Wahl eines Ehrenvorsitzenden und eines Ehrenmitgliedes.

Die besondere Ehrung zum „Ehrenvorsitzenden“ wurde dem Landrat des Rhein-Erft-Kreises und langjährigem Bürgermeister Michael Kreuzberg zuteil. In einer emotionalen Laudatio ging die Vorsitzende der CDU Brühl, Eva-Maria Reiwer, auf die vielen Verdienste und zukunftsweisenden Anstöße Kreuzbergs nicht nur für die Stadt Brühl ein. Auch erinnerte sie an seine herausragende organisierende, koordinierende und den Menschen zugewandte Rolle während des Bahnunglücks 2002. Der Titel „Ehrenvorsitzender“ wurde vor Kreuzberg bislang nur dem Altbürgermeister Wilhelm Schmitz zuteil. Zum Ehrenmitglied wurde Ellen Thoben-Kreuzberg gewählt, die sich, genauso wie ihr Ehemann, immerwährend, über Jahrzehnte nicht nur für die CDU, sondern auch die Stadt Brühl verdient gemacht hat.

Weiterlesen ...

Sport2020Vereine sollen weitere Unterstützung erhalten, ihre Kommunikation und Jugendarbeit gefördert, sowie der Breitensport gestärkt werden!

Die Sportvereine sollen in ihrer Jugendarbeit finanzell unterstützt werden. Mit den Stimmen von CDU und GRÜNE ist im letzten Sportausschuss beschlossen worden, für die sportlich aktiven 4.675 Brühler Jugendlichen rückwirkend ab Januar 2018 den Förderbeitrag von € 8,25 auf € 10,00 zu erhöhen. Finanziert wird die Maßnahme aus dem für 2018 noch zur Verfügung stehenden Betrag „Mittel der Sportförderung“. Dieser erhöhte Förderbetrag von € 10,00 pro Jugendlichem soll auch ab 2019 weiterhin gelten.

Weiterlesen ...

 

Sport2020

Für Dienstag, den 30.10. 2018 hatten Vorstand und Fraktion der Brühler CDU die Mitglieder der Brühler Sportvereine in die Villa Kaufmann eingeladen. Im historischen Ambiente der Villa wurden unter der Federführung des Sportausschussvorsitzenden, Peter Grebarsche, in dem neuen Workshop Format gemeinsam mit den vertretenen Brühler Sportvereinen zukunftsträchtige Ideen und Impulse zur Verbesserung der heutigen Rahmenbedingungen entwickelt.

Ziel war es, den Sports in unserer Heimatstadt auch weiterhin attraktiv zu gestalten. „Sport ist ein wichtiger Bestand in unserer Gesellschaft. Er verbindet sowohl jung und alt als auch sämtliche Gesellschaftsschichten. Der Sport und die mit ihm verbundene Vereinskultur ist ein wesentlicher Garant für die Lebensqualität in unserer Heimatstadt“, so Eva-Maria Reiwer, Vorsitzende des CDU Stadtverbandes.

Weiterlesen ...

IMG 3615a


In der Sitzung des Rates vom 09. Juli 2018 ist nach langer Diskussion - noch rechtzeitig vor der Sommerpause - in geheimer Abstimmung die zweite Leistungsphase beschlossen worden. Die Rückbauphase kann somit planmäßig beginnen.

Mehr hierzu kann der Verwaltungsvorlage 187/2018 - Präsentation Workshop 07.06.2018 - entnommen werden.

 

Nach der Entscheidung des Preisgerichts für drei der insgesamt eingegangenen Entwürfe für den Neubau des Rathauses B und des Jahnshofs, setzte sich nach Auswertung der Kriterien der Zuschlagsmatrix und durch Rückzug zweier Architektenbüros, die erstplatzierte Variante durch.

Nach der erfolgten, nahezu einstimmigen fraktionsübergreifenden Beauftragung der Objektplanung beginnt nun die Planungsphase auf Grundlage der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure, kurz HOAI, an der die Politik in den ersten drei Leistungsphasen Grundlagenermittlung, Vor- und Entwurfsplanung aktiv beteiligt ist.

Anschließend wird das weitere Vorgehen in die professionellen Hände des Projektsteuerers und der Architekten gelegt. Erste Ergebnisse dazu erwarten wir etwa Mitte des ersten Quartals 2018.

Für die CDU-Fraktion gelten für die weitere Entwicklung des Projektes folgende Kriterien:

Weiterlesen ...

Bundesakademie20180925 180940 186kb Die Koalition von CDU und GRÜNE unterstützen die Erweiterung der Bundesakedemie und sind sich in der Zielsetzung einig, dass innerhalb der Arbeit am Bebauungsplan alle möglichen Modalitäten zu prüfen sind, um einvernehmlich dem Wunsch der Bundesakademie nachzukommen.

Die Fraktionen von CDU und GRÜNEN stehen den verantwortlichen Planern jeder Zeit gerne zur Verfügung, um den Prozeß zügig und einvernehmlich voranzubringen.

 

 

 

Ehrungen2018 09 01 00 04 15 Am Freitag, den 31. August, wurden auf Einladung des Kreisvorstandes im Konrad Adenauer Haus in Frechen während einer Feierstunde die Verdienste langjähriger Mitglieder der CDU Rhein-Erft-Kreis gewürdigt.

Aus Brühl wurden folgende Mitglieder geehrt:

Walter Simons (55 Jahre CDU Mitglied),
Hans Dahmen (55 Jahre CDU-Mitglied),
Friedbert Geiler (50 Jahre CDU-Mitglied),
Heinz Hepp (50 Jahre CDU-Mitglied und 40 Jahre im Rat der Stadt Brühl).

 

 

Sommerfest20180828Das diesjährige Sommerfest des CDU Stadtverbandes Brühl ist erstmals gemeinsam mit der CDU Rhein-Erft-Kreis organisiert worden. Die Brühler Schützen hatten dazu wieder ihren Festplazu zur Verfügung gestellt. „Unser Fest soll künftig durch alle Städte des Kreises wandern“, sagte Rock, der auch Vorsitzender der Kreis-CDU ist.

Dass die Idee gut ankam, davon konnten sich auch die Mitglieder des Kreis- und Stadtvorstandes der Union überzeugen. Jeweils zehn Minuten konnten prominente CDU-Politiker wie Detlef Seif MdB, Axel Voss MdEP oder Gregor Golland MdL beim neuen Politiktalk im Rahmen des CDU-Sommerfestes über verschiedene Themen referieren und sich den Fragen der interessierten Bürgerschaft stellen. Ferner nahmen die Abgeordneten Romina Plonsker, Dr. Georg Kippels und Frank Rock daran teil.

Fünf Stunden lang erlebten zur Livemusik der Brühler Band „Foo Birds“ zahlreiche Gäste bei herrlichem Sommerwetter ein tolles Fest für Groß und Klein. Die CDU-Stadtverbandsvorsitzende, Eva-Maria Reiwer, dankte zum Schluss allen fleißigen Helfern und Organisatoren für die tatkräftige Unterstützung.

18 06 30 Jugend Landtag Tim ConzenTim Conzen erlebte die Debatten im Jugendparlament als CDU-Fraktionsvorsitzender
Bildnachweis: Dietsch/Landtag NRW
 
Ende Juni 2018 war das Düsseldorfer Parlament wieder für drei Tage Schauplatz des Jugend-Landtags Nordrhein-Westfalen. Vom 28.-30.6. nahmen 199 Jugendliche die Plätze der Abgeordneten ein, bei denen sie sich beworben hatten und von denen sie als persönliche Vertreter ausgesucht wurden. Sie lernten die parlamentarische Arbeit in Fraktions- und Ausschusssitzungen sowie die Abläufe einer Experten-Anhörung kennen.
 
Höhepunkt war die Plenarsitzung am 30. Juni. Dabei wurde nach engagierten Debatten beschlossen, dass Informatik als Pflichtfach für zwei Jahre an allen weiterführenden Schulen im Bundesland eingeführt werden soll und dass Auszubildende und Teilnehmer des Freiwilligendienstes ein vergünstigtes Nahverkehrsticket bekommen sollen. Zudem debattierten die Jugendlichen in einer Aktuellen Stunde über einen Eilantrag zur Novelle des Polizeigesetzes NRW und über die Erhöhung des Mindestlohns auf zwölf Euro.
Weiterlesen ...

Flutlicht02252
„Laufen unter Flutlicht“ im Schlossparkstadion wird bis auf Weiteres auch in den Folgejahren fortgesetzt. Ab sofort ist für alle Brühler Joggerinnen und Joggern das Schlossparkstadion in der dunklen Jahreszeit (Flutlichteinsatz von Oktober bis April) zwei Mal wöchentlich jeweils dienstags und donnerstags von 18 bis 20 Uhr freigegeben.

 

 

Weiterlesen ...

 

Gebausie3063Die Fraktionen von CDU und GRÜNEN im Rat der Stadt Brühl wollen die Aktivitäten der städtischen Wohnungsbaugesellschaft GEBAUSIE so forcieren, dass deren Wohnungsbestand bis 2030 gegenüber dem Stand Ende 2017 um bis zu einem Fünftel erhöht wird. Dafür soll der Rat auf die Gewinnabführung von bis zu einer Millionen Euro in den nächsten Jahren verzichten.

Weiterlesen ...

 

Breuer20180523 261k
Auf der diesjährigen Jahreshauptversammlung der Brühler Frauen Union, am 23. Mai 2018, wurde Christel Breuer zur Ehrenvorsitzenden ernannt.

Karla Neisse-Hommelsheim, stellvertretende Bundesvorsitzende der Frauen Union, Martina Engels-Bremer, Vorsitzende der FU Rhein-Erft-Kreis, Eva Maria Reiwer, Parteivorsitzende Stadtverband Brühl und natürlich die Vorsitzende der Brühler Frauen Union, Elke Kamphausen, ließen es sich nicht nehmen, mit einer Laudatio auf Christel Breuer, verbunden mit der Überreichung einer Urkunde und einem prächtigen Blumenstrauß die besonderen Verdienste von Christel Breuer um die Frauen Union und das großartige, soziale Engagement zu ehren und zu würdigen.

Weiterlesen ...

Hybrid Bus20140506 150824Die Fraktionen von CDU und Grünen sehen in dem für die Stadt Brühl entwickelten Nahverkehrskonzept (2017 – 2025) ihre Vorstellungen zur künftigen Entwicklung des ÖPNV umgesetzt.

„Den Fraktionen war es wichtig, dass nachdem der von CDU, GRÜNEN, FDP und Piraten/Linke beschlossene 10-Minutentakt bis Schwadorf auf der Schiene verwirklicht wird, die südlichen Stadtteile auch im nicht schienengebundenen Nahverkehr mit den gleichen komfortablen Anschlüssen versorgt werden, wie sie in den nördlichen Stadtteilen bereits seit Jahren Standard sind. Wir danken Gerd Schiffer und seinen Mitarbeitern sowie dem Planungsbüro VIA für die geleistete Arbeit,“ so die Fraktionsvorsitzenden Holger Köllejan (CDU) und Johannes Bortlisz-Dickhoff (GRÜNE).

Weiterlesen ...

 

20160415 163600aIn einer ergänzenden Anfrage habe CDU/GRÜNE den Bürgermeister gebeten zu prüfen, ob und in welchem Umfang die Dorfgemeinschaften der Brühler Stadtteile bereits Vorarbeiten für die Projekte „Bespielbare und besitzbare Stadt“ durchführen könnten.  Nach einem Vortrag, den Herr Prof. Dr. Meyer Ende Januar im Kapitelsaal des Brühler Rathauses zum o.g. Themen vortrug, hat die Dorfgemeinschaft Kierberg angeboten, Vorleistungen zu erbringen, um das Projekt auch schon zeitnah auf die Vororte ausweiten zu können.

Bereits Ende Februar markierten Schülerinnen und Schüler der Innenstadt ihre Schulwege und parallel dazu wurden Seniorinnen und Senioren zu ihren Wegen durch die Brühler Innenstadt befragt. Der ursprüngliche Antrag von CDU/GRÜNEN sieht in einem ersten Schritt eine Durchführung dieses Pilotprojekts für die Innenstadt vor. Hierzu haben CDU und GRÜNE mit Ihrer Ratsmehrheit auch die entsprechenden Mittel in den Haushalt 2018 eingestellt. Eine Umsetzung des Projekts in den Ortsteilen soll anschließend durchgeführt werden.

Weiterlesen ...
04
Nov
19:00 Uhr - im Wirtshaus am Bahnhof, Brühl. Besucher sind herzlich willkommen!

06
Nov
18:30 im Gregor´s, Bahnhofstr.

12
Nov
19:00 Uhr, Gaststätte "Kaschemm" Baltharsar Neumann Platz. Gäste sind herzlich willkommen!

13
Nov
16:00 Uhr, Café Voigt, Brühl Kölnstr. 51

02
Dez
19:00 Uhr - im Wirtshaus am Bahnhof, Brühl. Besucher sind herzlich willkommen!

04
Dez
18:30 im Gregor´s, Bahnhofstr.

10
Dez
19:00 Uhr, Gaststätte "Kaschemm" Baltharsar Neumann Platz. Gäste sind herzlich willkommen!

Aktuelle Mitteilungen der CDU Deutschlands

Der Feed konnte nicht gefunden werden!

1503953553926 1004923529
  

 

 




banner cdu rhein erft 1
 
banner seif

banner voss

bruehl banner

logo stadttv bruehl