Die Fraktionen von CDU und GRÜNEN baten  den Bürgermeister in einem Scheiben vom 1. Sept. 2015 für die Ratssitzung am 07. Sept. 2015 den Punkt: "Gründung einer Anstalt öffentlichen Rechts (AÖR )" aufzunehmen und zur Abstimmung zu bringen.

Die Gründungen einer AÖR wurde in der Sitzung des Rates vom 07. Sept. 2015 mit den Stimmen von CDU, GRÜNEN UND FDP beschlossen.

Hier geht es zum Anschreiben mit den dazu gehörigen Informationen und Begründungen!

Tal1i 20151106Vor drei Jahren stand eine kleine, alte,  abrissreife Immobile neben dem Kierberger Parkplatz Talstraße / An der Brücke zum Verkauf. Die CDU-Fraktion nutzte diese Gelegenheit und sorgte mit einem entsprechenden Antrag und ihrer gestalterischen Mehrheit für den Erwerb der Grundstücksparzelle durch die Stadt Brühl, um den vorhandenen Parkraum zu erweitern. Ingesamt können so 9 bis 10 neue Parkplätze geschaffen werden.

„Um die Nutzung nicht dem Zufall zu überlassen, haben wir mit dem Antrag vom 12. 02. 2012 den Ankauf an die Erstellung von Parkplätzen und an eine Verbesserung der verkehrlichen Situation auf der Talstraße zwischen den Straßen "An der Brücke" und der „Theismühle“ gekoppelt.", so Franz-Josef Gerharz, CDU-Ratsmitglied für Kierberg.

Weiterlesen ...

Plan NiedrigseilgartenSpielplätze sind ein Ort der Begegnung und Kommunikation, sie müssen attraktiv, sauber und zeitgemäß sein. An der Sophie-Scholl-Straße haben wir in einem Vor-Ort-Gespräch mit dem Kinderschutzbund ein Potential ausgemacht, um den Spielplatz durch den Bau eines Niedrigseilgartens für größere Kinder attraktiver gestalten zu können. Zusamnmen mit unserem Koalitionspartner hatten wir deshalb die Verwaltung beauftragt, zu prüfen, ob an dieser Stelle ein Niedrigseilgarten unter Hinzuziehung des Budgets 2017 zur Spielraumplanung entstehen kann.

An der Südspitze des Spielplatzes befindet sich eine von den Kindern bespielte Baumgruppe. Ein Niedrigseilgarten besteht aus Seilkonstruktionen zwischen Masten und Bäumen. Die Elemente können ohne Sicherung zum Klettern und Balancieren von Kindern und auch Erwachsenen genutzt werden. Schwebeband, Schwebebrücke, Kletter- und Hangelmöglichkeiten sind in den verschiedensten Ausprägungen die Bestandteile einer solchen Anlage.

Weiterlesen ...

 

Zur weiteren Entwicklung in Brühl-Ost haben die Fraktionen von CDU und GRÜNEN beantragt, folgende Punkte im PStA bzw. und/oder Rat auf die Tagesordnung zu setzen und abstimmen zu lassen: 

1.      Um die Nahversorgung des Wohnquartiers Brühl-Ost zu optimieren, ist die Ansiedlung des im Sondergebiet „Berzdorfer Str.“ ansässigen Einzelhandels im Bereich der Lise-Meitner-Str. östlich Bergerstr. zu betreiben.

Basiernd auf der vorliegenden Rahmenplanung Brühl-Ost soll die Ansiedlung als „Variante 2“ weiter verfolgt werden. Nach unserem Kenntnisstand besteht zumindest bei den beiden dort ansässigen Lebensmittlern der erklärte Wunsch nach einem Standortwechsel in Richtung der Wohnquartiere. Eine Verlagerung würde die Versorger auch in die Wohnquartiere integrieren.

2.      Der im städtischen Besitz befindliche Südteil der derzeit als Gewerbefläche ausgewiesenen Fläche westlich Bergerstr. sowie das Areal des Schlachthofes sind für die Funktion Wohnen umzuwidmen. Nach Wegfall des Containerdorfes ist für diese Fläche eine Bebauung vorzusehen, die sich – wie auch in anderen Stadtteilen - der vorhandenen Siedlungsstruktur anpasst und eine vernünftige Mischung aus Geschosswohnungsbau, Ein- oder Zweifamilienhäusern und Reihenhäusern aufweist. Hierzu ist eine frühzeitige Bürgerbeteiligung vorzusehen.

Weiterlesen ...

Rau2014Wechsel in der CDU-Ratsfraktion - Albert Rau hat sein Mandat zum 30. September 2015 niedergelegt!

Albert Rau war seit 2004 Mitglied im Rat der Stadt Brühl und hatte seinen Wahlbezirk bei den Kommunalwahlen 2004, 2009 und 2014 stets mit deutlicher Mehrheit für die CDU gewinnen können.

Er war viele Jahre im Kultur-, Sport- und Schulausschuss tätig und hat durch seine Anregungen, Ideen und Erfahrungen die Arbeit dieser Ausschüsse nachhaltig geprägt. Die Fraktion bedauert sehr das Ausscheiden von Albert Rau aus dem Rat der Stadt Brühl und aus der CDU-Fraktion. Die Mitglieder der Fraktion haben jedoch Verständnis dafür, dass er aus beruflichen und privaten Gründen zu dieser Entscheidung gekommen ist.

Fraktions- und Parteivorstand danken Albert Rau für das unermüdliche und sachverständige Engagement während seiner 11-jährigen Amtszeit, sowie für die konstruktiven Beiträge zur Ratsarbeit der CDU.

Gemäß der CDU-Fraktionsliste ist Hanns-Henning Hosmann der nächste "Nachrücker" und hat das Mandat auch angenommen.

 

 

Brand GS Badorf
In der Nacht von Montag, den 18. Mai 2015 auf Dienstag, den 19. Mai wurde die Brühler Feuerwehr zu einem Einsatz in die Badorfer Grundschule gerufen. Nur ungern erinnerte man sich an die oft zitierten Worte der Kinder, denn dies, was die Feuerwehr hier antraf war grausame Realität und vermutlich durch Brandstiftung verursacht.

Mit Entsetzen haben die Mitglieder der CDU-Fraktion die Nachricht vom Brand an der GS Badorf zur Kenntnis genommen. Die im Zusammenhang mit dem Ereignis auftretenden Fragen und um geeignete Schritte zu unternehmen, solche Vorkommnisse künftig zu verhindern,

Weiterlesen ...

 

 

Koellejan2014Statement zum Ende des Moderationsverfahrens Phantasialand

11.06.2015, Erich-Kästner-Realschule, Brühl

Wie bereits im Moderationsverfahren mehrmals ausgedrückt, setzt sich die CDU-Fraktion mit Nachdruck dafür ein, dass dem Unternehmen Phantasialand nach einem inzwischen mehr als 10 Jahre lang andauerndem Verfahren, Planungssicherheit für seine weitere Entwicklung gegeben wird. Ebenso im Fokus stehen dabei die berechtigten Anliegen der Anwohner, der betroffenen Vereine sowie der beteiligten Verbände.

Weiterlesen ...

Ost 20160121 164605„Die in der Vergangenheit erfolgte Quartiersbildung mit unzureichender Durchmischung sozialer Strukturen und Wohnstrukturen hat gezeigt, dass sich in solchen Fällen ein Negativimage ganzer Quartiere ergibt und sich ggf. soziale Brennpunkte ergeben, deren Beseitigung erhebliche Kosten verursacht. Die dezentrale Unterbringung von Flüchtlingen ist eine notwendige Voraussetzung, wenn Integrationsmaßnahmen erfolgreich sein sollen“, so Hans Theo Klug, Fraktionsvorsitzender der CDU, und Michael vom Hagen, Fraktionsvorsitzender der GRÜNEN. Die Diskussionen mit der Bürgerschaft und in den Fraktionen von CDU und GRÜNEN haben deutlich gemacht, dass eine große Verunsicherung bei den Bürgerinnen und Bürgern - insbesondere in Brühl-Ost - vorherrscht. Neben Sorgen und Ängsten wurde aber auch immer wieder die Bereitschaft zur Hilfe und Unterstützung deutlich.

Die Fraktionen von CDU und GRÜNEN haben deshalb in einem Schreiben an den Bürgermeister beantragt, den nachfolgenden, in zwei Punkte gegliederten Antrag auf die Tagesordnung der nächsten Ratssitzung zu setzen und abstimmen zu lassen.

Weiterlesen ...

 

 

Buba 6849

Die Beschwerden bezüglich der Erreichbarkeit der Bahnsteige nehmen immer weiter zu. Wir berichteten bereits im Mai 2014 hierüber unter dem Titel: „Barrierefreiheit DB-Bahnhof Brühl“.

Für Brühl als eine Schloss - und Kulturstadt mit überregionaler Bedeutung entspricht der derzeitige Zustand des Bahnhofes nicht den erforderlichen Standards und ist so nicht weiter akzeptabel. Die Herstellung des barrierefreien Zugangs duldet keinen weiteren Aufschub mehr.

Aus diesem Grunde haben am 15. Mai 2015 die Fraktionen von CDU und GRÜNE in einem gemeinsamen Schreiben an den Bürgermeister beantragt, den Punkt: "Sanierung Bundesbahnhof Brühl Schloss zum barrierefreien Bahnhof in die Tagesordnung der nächsten Ratssitzung aufzunehmen.

Weiterlesen ...

IMG 7021 iGemeinsame Presseerklärung der Fraktionen von CDU und Grüne zur Einrichtung des Kreisverkehrs vom 03.02.2016

Die Fraktionen von CDU Und Grünen haben über einen Prüfauftrag an die Verwaltung das Thema Kreisel im Kreuzungsbereich  Pingsdorfer Straße / Eichendorffstraße und "Auf der Pehle" auf die Tagesordnung des Ausschusses für Verkehr und Mobilität setzen lassen. In der Sitzung des Ausschusses am 02. Feb. 2016 wurde jetzt einstimmig die Einrichtung eines Kreisverkehrs beschlossen.

„Im Zusammenhang mit dem zweigleisigen Ausbau der Linie 18 und des zu erwartenden Umleitungsverkehrs, sahen wir hier einen sofortigen Handlungsbedarf und haben die Einrichtung eines Kreisverkehrs auf den Weg gebracht. Da nach dem zweigleisigen Ausbau der Linie 18 noch eine Sanierung der Kanalisation in der Pingsdorfer Straße ansteht, ist vorgesehen, dass zunächst  nur ein provisorischer Kreisverkehr eingerichtet wird“, so Peter Kirf,  verkehrspolitische Sprecher der CDU Fraktion.

Weiterlesen ...

 

 

HH2015 7198

Gemeinsamer Pressebericht CDU/GRÜNE vom 28.04.2015

Unter der Federführung der Koalition von CDU und Grünen ist im Rat am 27.04.2015 unter Einbindung der SPD ein gemeinsamer Antrag an die Verwaltung zur Konsolidierung des Haushaltes eingebracht und abgestimmt worden. In dem einstimmig beschlossen Antrag sind die Eckwerte zur Verbesserung der Brühler Haushaltssituation definiert. Den Fraktionen von CDU und GRÜNEN ist es wichtig, zu diesem Thema einen alle Parteien einbeziehenden Konsens im Rat zu erzielen.

Weiterlesen ...

25
Apr
„Finanzen der Stadt Brühl – wie funktioniert der Haushalt“

25
Apr
Ortsverband Brühl 19:30 Uhr

26
Apr
Jeden Donnerstag 11:00 Uhr Markt 20, 50321 Brühl. Besucher sind herzlich willkommen!

02
Mai
jeden ersten Mittwoch im Monat 16:00 Uhr, Café Voigt in Brühl, Kölnstr. 51

02
Mai
18:30 im Gregor´s, Bahnhofstr.

07
Mai
19:00 Uhr - im Wirtshaus am Bahnhof, Brühl. Besucher sind herzlich willkommen!

Aktuelle Mitteilungen der CDU Deutschlands

1503953553926 1004923529
  

 

 




banner cdu rhein erft 1
 
banner seif

banner voss

bruehl banner

logo stadttv bruehl