Die Fraktion der CDU Brühl ist für die Erweiterung des Freizeitparks im Rahmen von realistisch angewandten gesetzlichen Bestimmungen. „Uns ist jeder Schritt wichtig, der in die richtige Richtung weist und die Genehmigung zur Erweiterung des Phantasialand voranbringt“, so Hans Theo Klug, Fraktionsvorsitzender der CDU Brühl.

Nach Inkrafttreten der 8. Änderung des Regionalplans - Teilabschnitt Region Köln - ist es Aufgabe der Stadt Brühl, einen Bebauungsplan aufzustellen. Mit dem gefundenen Ausgleichsvorschlag wurde jetzt auch die Möglichkeit geschaffen, dass das Phantasialand um insgesamt 18.5 ha erweitert werden kann.

Weiterlesen ...

Belvedere 7243Die Koalition von CDU und GRÜNEN hat in der letzten Sitzung des Hauptausschusses beschlossen, das Parkleitsystem am Parkplatz Belvedere nicht umzurüsten und die veranschlagten Kosten in Höhe von 60.000 € einzusparen.

Einen Vorschlag zum Umbau hatte der Bürgermeister im August dem Ausschuss für Verkehr und Mobilität vorgelegt. In der Ausschusssitzung wurde jedoch klar, dass die Erneuerung rund 60.000 € kosten sollte und insgesamt 8 Parkplätze wegfallen würden.

Weiterlesen ...

Dahmen Toepfer 2626Mitte März wurden in Berlin anlässlich eines Kongresses unterschiedliche Projekte zur Erforschung von Maßnahmen zur Anpassung unserer Wälder an den Klimawandel vorgestellt. Zwischenzeitlich hat auch Brüssel grünes Licht für die weitere Förderung durch den Bund gegeben hat.  

"Mit einem Impulsvortrag  überzeugte Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Klaus Töpfer als ehemaliger Executivdirektor des Umweltprogramms der Vereinten Nationen (UNEP) in Nairobi und als Gesprächspartner zum Thema Klimawandel und Klimaschutz im Wald. Auch die Brühler Wälder leisten als Kohlenstoffsenker und wegen ihrer nachhaltigen Holznutzung einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz“, so Ratsherr Dieter Dahmen, umweltpolitischer Sprecher der Brühler CDU, der an diesem Kongress teilnahm.

Klaus Töpfer hatte in Brühl seinerzeit bei der ersten Zukunft- und Nachhaltigkeitskonferenz der Stadt mit vielen Vertretern der Bürgerschaft das einleitende Vorwort im Abschlussbericht geschrieben.

Das Foto zeigt links Dieter Dahmen und rechts Prof. Dr. Klaus Töpfer

IMG 7021 i

In seiner Sitzung am 16.02.2017 hat der Ausschuss für Bauen und Umwelt die Errichtung des Kreisverkehres an der Kreuzung Pingsdorfer Straße /  Eichendorffstraße / Auf der Pehle beschlossen. Die Ausführungen erfolgen in der Bauart eines Minikreisels. Die notwendigen Baumaßnahmen können voraussichtlich bis Juli 2017 abgeschlossen weden. 

Gemeinsame Presseerklärung der Fraktionen von CDU und Grüne zur Einrichtung des Kreisverkehrs vom 03.02.2016

Die Fraktionen von CDU Und Grünen haben über einen Prüfauftrag an die Verwaltung das Thema Kreisel im Kreuzungsbereich  Pingsdorfer Straße / Eichendorffstraße und "Auf der Pehle" auf die Tagesordnung des Ausschusses für Verkehr und Mobilität setzen lassen. In der Sitzung des Ausschusses am 02. Feb. 2016 wurde jetzt einstimmig die Einrichtung eines Kreisverkehrs beschlossen.

Weiterlesen ...

Tal1i 20151106Vor drei Jahren stand eine kleine, alte,  abrissreife Immobile neben dem Kierberger Parkplatz Talstraße / An der Brücke zum Verkauf. Die CDU-Fraktion nutzte diese Gelegenheit und sorgte mit einem entsprechenden Antrag und ihrer gestalterischen Mehrheit für den Erwerb der Grundstücksparzelle durch die Stadt Brühl, um den vorhandenen Parkraum zu erweitern. Ingesamt können so 9 bis 10 neue Parkplätze geschaffen werden.

„Um die Nutzung nicht dem Zufall zu überlassen, haben wir mit dem Antrag vom 12. 02. 2012 den Ankauf an die Erstellung von Parkplätzen und an eine Verbesserung der verkehrlichen Situation auf der Talstraße zwischen den Straßen "An der Brücke" und der „Theismühle“ gekoppelt.", so Franz-Josef Gerharz, CDU-Ratsmitglied für Kierberg.

Weiterlesen ...

Im Zuge der Konsolidierung des Haushaltes sind unter der Federführung des Bürgermeisters „Eigene Sparvorschläge“  eingebracht worden. So wurde u.a.  in der Vorlage 373/2015 aus September 2015 die Streichung eines zusätzlichen Urlaubstages angeregt. Dieser allgemein nicht bekannte zusätzliche Urlaubstag wurde seinerzeit als Ausgleich für die sonst jährlich durchgeführten Betriebsausflüge gewährt. So wie die Denkanstöße des Bürgermeisters eingebracht wurden, bestand kein Zweifel daran, dass dieser Vorschlag mit dem Personalrat abgestimmt war und  als Beitrag zu verstehen war, um u.a. die gestiegenen Personalkosten zumindest ansatzweise zu reduzieren und zur Sanierung des Haushaltes beizutragen.

Die Politik hat den vom Bürgermeister getragenen Denkanstoß einvernehmlich aufgenommen, setzte er damit doch ein klares Signal an die Bürgerschaft für den Sparwillen seitens der Verwaltung. Umso erstaunter, waren die Vertreter der Parteien, als im Hauptausschuss vom 30. Nov. 2015 vom Personalrat mehrere hundert Unterschriften präsentiert wurden, mit der Bitte, diesen zusätzlichen Urlaubstag aus der Streich- und Konsolidierungsliste wieder zu entfernen.

Weiterlesen ...

Fahrradstaender iDie Koalition aus CDU und den GRÜNEN in Brühl setzt einen weiteren Schwerpunkt im Bereich der nachhaltigen Mobilität. So soll nach dem Vorschlag der beiden Fraktionen ein interfraktioneller Arbeitskreis unter Einbeziehung interessierter, sachkundiger Bürgerinnen und Bürger eingerichtet werden, der sich für eine Verbesserung des Radwegenetzes in Brühl einsetzt.

Einen entsprechenden Antrag haben die Fraktionen auf die Tagesordnung der nächsten Ratssitzung am 14.12. setzen lassen. Ziel ist unter anderem, die Verkehrssicherheit für den Radverkehr zu erhöhen, die Radwegeführung zu vereinheitlichen, die Wege zu den Schulen, Sportstätten und Nahversorgungszentren sowie die Anbindung an den ÖPNV zu verbessern. Dabei wird es die Aufgabe des neu zuschaffenden Arbeitskreises sein, die Zusammenarbeit aller betroffenen Akteure zu gewährleisten. Die Federführung soll der neu eingestellte Mobilitätsmanager, Herr Ulrich Kalle, haben.

Weiterlesen ...

In der Sitzung des Rates vom 20.06.2016 ist die Entsperrung der Mittel beschlossen worden. Im Vorfeld wurden die finanziellen Gegebenheiten überprüft und ein erfreuliches Paket an Eigenleistungen durch die Vereine vereinbart.

Die Mehrheitsfraktionen von CDU und Grünen wünschen sich jetzt eine zügige Umsetzung des von Seiten der CDU mit Antrag vom 21.10.2013 initiierten Prozesses auf Umwandlung des Tennenplatzes in einen Sportplatz mit Kunstrasen.

So war es für dieVochem Sp6489 Fraktionen von CDU und Grünen nicht nachvollziehbar,  wieso die Vereinsvorsitzenden der in Vochem aktiven Sportvereine (Bürgergemeinschaft 1949 Brühl-Vochem e.V., Spielvereinigung 1921/28 Vochem e.V., der 1.Frauensportverein Brühl 2001 e.V.) in einem Schreiben an die Fraktionen zu dem Schluss kommen, dass im Hauptausschuss am 30.11.2015 entschieden worden sein soll, dass die Umwandlung des Vochemer Tennenplatzes in einen Kunstrasenplatz für das Jahr 2016 gestrichen worden sei.

„Ein solcher Beschluss ist nicht gefasst worden! Den Mehrheitsfraktionen von CDU und Grünen ist es wichtig, die falschen Meldungen aus der Welt zu schaffen“, so Hans Theo Klug, Fraktionsvorsitzender der CDU und Michael vom Hagen, Fraktionsvorsitzender der Grünen.  „Mit  nachfolgenden Fakten möchten wir Klarheit in die Angelegenheit bringen“, so Klug und vom Hagen weiter: 

Weiterlesen ...

Vorl281 2015Die Fraktion der CDU Brühl ist für die Erweiterung des Freizeitparks im Rahmen von realistisch angewandten gesetzlichen Bestimmungen. Dabei ist ihr jeder Schritt wichtig, der in die richtige Richtung weist und die Genehmigung zur Erweiterung des Phantasialand voranbringt.

Nach Inkrafttreten der 8. Änderung des Regionalplans - Teilabschnitt Region Köln - ist es Aufgabe der Stadt Brühl, einen Bebauungsplan aufzustellen. Mit dem gefundenen Ausgleichsvorschlag wurde die Möglichkeit geschaffen, dass das Phantasialand um insgesamt 18.5 ha erweitert werden kann.

Mehr hierzu siehe: http://www.bruehl.de/rathaus/bauen/stadtplanung/erweiterung_phantasialand.php

Aus diesem Grunde hat die CDU-Fraktion in der Sitzung des Ausschusses für Planung und Stadtentwicklung der Stadt Brühl Ende August 2015 dem Aufstellungsbeschluss zugestimmt.

Weiterlesen ...

Kierberg7545„Ich freue mich, dass heute, am 03. Mai 2016, die Dorfgemeinschaft Kierberg zusammen mit Vertretern der Stadt Brühl die Erweiterung des Parkplatzes feiern kann. Vor vier Jahren haben wir von der CDU-Fraktion mit Unterstützung des damaligen Bürgermeisters und heutigen Landrates, Michael Kreuzberg, beherzt zugegriffen und die kleine,  abrissreife und zum Verkauf anstehende Immobile neben dem Kierberger Parkplatz Talstraße / An der Brücke für die Stadt Brühl erworben. Die CDU-Fraktion nutzte die sich gebotene Gelegenheit und sorgte mit einem entsprechenden Antrag und ihrer gestalterischen Mehrheit schließlich für den Erwerb der Grundstücksparzelle durch die Stadt Brühl, um den vorhandenen Parkraum zu erweitern. Ingesamt konnten auf dieser Parzelle 10 neue Parkplätze geschaffen werden.“, so Franz-Josef Gerharz, CDU-Ratsmitglied für Kierberg.

Um die Nutzung nicht dem Zufall zu überlassen, wurde von Seiten der CDU-Fraktion  der damalige Antrag vom 12. 02. 2012 zum Ankauf der Parzelle an die Erstellung von Parkplätzen und an eine Verbesserung der verkehrlichen Situation auf der Talstraße zwischen den Straßen "An der Brücke" und der „Theismühle“ gekoppelt.

Weiterlesen ...

20160415 163600aSicherlich haben sich viele Brühlerinnen und Brühler in den letzten Tagen in der Innenstadt gewundert: "Was sind denn da für bunte Symbole auf dem Pflaster?".

Als Bestandteil des Projektes "Bespielbare Stadt" haben die Kinder der Franziskus-Grundschule begonnen, ihren Schulweg zu markieren. Hierbei wurden nicht nur Laufpfeile sondern auch Querungen und interessante Objekte markiert. Die von den Kindern in den nächsten Wochen auf das Pflaster zu zeichnenden Symbole werden in Karten erfasst und sind dann Bestandteil von  Schulwegeanalysen und einer zukünftigen Schulwegegestaltungen und -planung.


"Mehr Spielmöglichkeiten für Kinder – mehr Sitzgelegenheiten für Senioren"


Pressebericht vom 07. April 2016 Auf Antrag der CDU und GRÜNEN hat der Ausschuss für Verkehr und Mobilität in seiner letzten Sitzung einstimmig beschlossen, die Umsetzung der Projekte „Besitzbare Stadt“ und „Bespielbare Stadt“ nach dem preisgekrönten Vorbild der Stadt Griesheim auch für Brühl zu prüfen. Das Konzept der „Bespielbaren Stadt“ sieht die Schaffung von dezentralen Spielmöglichkeiten für Kinder vor. Das Konzept der „Besitzbaren Stadt“ widmet sich den Sitz- und Ruhemöglichkeiten insbesondere für Senioren. In die Planung sollen Kinder und Senioren einbezogen werden.   

Weiterlesen ...

25
Apr
„Finanzen der Stadt Brühl – wie funktioniert der Haushalt“

25
Apr
Ortsverband Brühl 19:30 Uhr

26
Apr
Jeden Donnerstag 11:00 Uhr Markt 20, 50321 Brühl. Besucher sind herzlich willkommen!

02
Mai
jeden ersten Mittwoch im Monat 16:00 Uhr, Café Voigt in Brühl, Kölnstr. 51

02
Mai
18:30 im Gregor´s, Bahnhofstr.

07
Mai
19:00 Uhr - im Wirtshaus am Bahnhof, Brühl. Besucher sind herzlich willkommen!

Aktuelle Mitteilungen der CDU Deutschlands

1503953553926 1004923529
  

 

 




banner cdu rhein erft 1
 
banner seif

banner voss

bruehl banner

logo stadttv bruehl