Radweg Alte Bonnstr 7564 iGemeinsame Presseerklärung vom 11.08.2016 Auf Anraten der Kinderunfallkommission hat die Verwaltung kurzfristig als Akt der laufenden Verwaltung im Anschluss an den Kreisverkehr Alte Bonnstr./Steingasse/Geildorfer Str. am westlich verlaufenden, kombinierten Rad- und Fußweg in Richtung Innenstadt das Gebotsschild „nur für Fußgänger“ angebracht und damit das Radfahren untersagt.

Die Radfahrer müssen nun den in Richtung Innenstadt verlaufenden Schutzstreifen nutzen. Hintergrund waren 2 Verkehrsunfälle aus der nahen Vergangenheit zwischen dem Rad- und Autoverkehr in der Einmündung „Pehler Hülle“.  Die Kinderunfallkommission sah als Hauptgrund den seit Jahrzehnten in zwei Richtungen verlaufenden Rad- und Fußweg an.

„Warum wurden nicht vor dieser Maßnahme der vorhandene Schutzstreifen überprüft und die Einmündung Pehler Hülle besser markiert, so wie es vor Jahren an der Einmündung „Eckdorfer Mühle“ nach einem Unfall geschehen ist und warum wurde im Zusammenhang mit einer Verbesserung an der Pehler Hülle nicht der Zusatz „Radfahrer frei“ angebracht, um den „langsameren und unsicheren Radfahrer“ nicht auf den mit Mängel behafteten Schutzstreifen der stark frequentierten Alten Bonnstr. zu schicken?“, so Peter Kirf, verkehrspolitische Sprecher der CDU. „Der Schutzstreifen ist nach alten Kriterien markiert worden, er entspricht aber nicht mehr den heutigen Anforderungen. Auch gefährden abgesackte Wassereinläufe und Höhendifferenzen zwischen der Wasserrinne und der Bitumenschicht der Fahrbahndecke den Radfahrer“, so Kirf nach einer Ortsbesichtigung. Pehler Huelle 7572

"Grundsätzlich sind auf allen qualifizierten Straßen innerorts Fahrradschutzstreifen in beiden Richtungen erforderlich, so auch auf der Alten Bonnstraße. Für unsichere Radler sollte der Fußweg durch Fahrrad frei in Schrittgeschwindigkeit ermöglicht werden.", so Johannes Bortlisz-Dickhoff von den Grünen.

Die Koalition ist bereits bei der Verwaltung vorstellig geworden und hat um eine Überprüfung des Schutzstreifens und die Anbringung des Zusatzschildes „Radfahrer frei“ gebeten. Zur Beschleunigung der Maßnahme, wurde dem Arbeitskreis „Fahrradfreundliches Brühl“ parallel ein Vorschlag, wie man die Pehler Hülle absichern könnte, zur Beratung  angetragen und von den Mitgliedern auch schon einstimmig befürwortet. 

Die Verwaltung ist nun gefragt, die Markierungen an der Pehler Hülle zu verbessern und mit dem Zusatz „Radfahrer frei“ das „eingeschränkte“ Befahren des kombinierten Rad- und Fußweges durchgängig in Richtung Innenstadt wieder zu erlauben.

 

 

01
Mär
Jeden Donnerstag 11:00 Uhr Markt 20, 50321 Brühl. Besucher sind herzlich willkommen!

05
Mär
19:00 Uhr - im Wirtshaus am Bahnhof, Brühl. Besucher sind herzlich willkommen!

07
Mär
Einladung zum Fachvortrag „Feuerwehr – Hilfe und Rettung, nicht nur, wenn´s brennt“

07
Mär
jeden ersten Mittwoch im Monat 16:00 Uhr, Café Voigt in Brühl, Kölnstr. 51

1503953553926 1004923529
  

 

 




banner cdu rhein erft 1
 
banner seif

banner voss

bruehl banner

logo stadttv bruehl